Nur den Menschen,
die du geliebt hast,
bist du wirklich begegnet
in dieser Welt.

Die anderen haben
deinen Weg nur gekreuzt.

by Hans Kruppa




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 



https://myblog.de/traumschwer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich vermisse Fynn. Ist das verrückt? Oder dumm? Oder überfällig?
Ich will nicht sagen, es war ein Fehler. Aber es hätte sich aufhalten lassen. Wenn ich nur wirklich gewollt hätte. Ich war es, die es versaut hat. Ich habe einfach kein Vertrauen.
18.2.19 23:15


Puppy Nummer 1 hat anscheinend eine schwangere Freundin. Sollte es mir peinlich sein? Vielleicht. Aber bedeutet es, dass ich falsch liege? Die Vergangenheit sagt "Nein". Die Zukunft wird es zeigen, mag sie auch noch fern sein.

Mit Puppy Nummer 2 habe ich natürlich kompletten Mist gebaut. Das lässt sich nicht leugnen, aber hoffentlich bald beenden. Es wird so langsam stillos.
16.2.19 00:26


So langsam sollte ich es wissen. Es sind nicht die Entscheidungen, die nicht das gewünschte Ergebnis brachten, die man bedauert. Es sind die Entscheidungen, vor denen man davon gelaufen ist, denen man noch ewig nachtrauert. Es sind die unzähligen Wahrscheinlichkeiten, zwischen denen man nicht wählen wollte, die einen auf ewig verfolgen. Es sind die vielen Happy Endings, die man sich verwehrt hat, die einen auf ewig verfluchen.
Wie lang wird es dieses Mal dauern, bis ich über diese nicht getroffene Entscheidung hinweg komme?
3.2.19 21:14


Drogensüchtig bin ich. Und hatte doch gedacht, ich hätte es mittlerweile überwunden. Anfang des Jahres war ich mir doch noch so sicher gewesen. Und nun ist er wieder da. Noch hat es nichts geändert. Noch ist da nur ein leichtes Flattern an der Tür, das ich getrost ignorieren kann. Es wäre verrückt, wenn es mehr werden würde.

Auf der Arbeit läuft es gut. Mein Privatleben habe ich noch immer nicht im Griff. Aber das ist ja nun wirklich nichts neues.
29.1.19 22:23


Ich hatte gedacht, dieses Wochenende würde konsequenzlos bleiben. Einfach nur eine Erinnerung, die sich doch nur allzu schnell anfühlen wird als hätte ich es nicht erlebt, sondern betrachtete nur ein Foto, das zu einem anderen Leben gehört. Doch ich habe einen Fehler gemacht. Ob er verzeihlich sein wird, wird die Zukunft zeigen. Ich habe diesen einen Menschen kontaktiert, den ich so sehr geliebt habe, und der doch mein Leben so oft zu meiner persönlichen Hölle gemacht hat. Nie hätte ich wirklich erwartet, dass er reagiert. Doch jetzt hat er es getan. Jetzt ist er wieder da in meinem Leben. Noch nicht wirklich in meinem Kopf. Und schon gar nicht in meinem Herz. Ich fühle nichts, wenn ich ihm schreibe. Nichts. Es ist nur die Erinnerung. Die alte Gewohnheit. Doch irgendwo in mir hat es so viel Gefühl für ihn gegeben. Es kann nicht alles fort sein. Es kann nicht jedes Gefühl fort sein.
Ich liebe meinen Job. Ich habe viel Freude und Zufriedenheit in meinem Alltag. Ich empfinde ausgeprägte körperliche Anziehung zu gewissen Menschen und ein Gefühl von unspezifischer Verbundenheit, das ich nicht erklären kann. Doch mehr ist da nicht. Schon lange nicht mehr. Es ist als stünde ich vor einer Wand, sobal ich versuche an die großen Gefühle heran zu kommen. Ich finde einfach den Zugang nicht mehr. Es gibt viele Momente, in denen ich das bedaure. Und den einen oder anderen Menschen, der mehr verdient als das, was ich ihm geben kann.
28.1.19 21:06


Und wieder einmal bin ich mitten hinein gesprungen ins Chaos und Drama. Vielleicht kann ich nicht ohne. Vielleicht brauche ich ein wenig Drama in meinem Leben.
Was ich aber nicht brauche zurzeit is Verbindlichkeit. Ich hätte auf mich hören sollen. Vor Jahren schon. Doch ich weiß nicht, wie weit zurück ich gehen müsste, um diese Situation zu vermeiden. Oder ob ich es sollte. Muss ich mich entscheiden? Muss ich überhaupt etwas tun? Wenn ich einfach nichts tue, dann wird es auch weiter gehen, nicht wahr?
Doch es ändert nichts daran, dass ich kein liebenswerter Mensch bin. Es will nur niemand wahr haben.
27.1.19 18:44


Wie ein Puppy schaut er mich an, wann immer wir uns sehen. Wie ein Welpe, den man streicheln und lieb haben muss, der sich begeistert über jede Minute Aufmerksamkeit. So war es schon bei unserem ersten Treffen, ich hatte es beinahe vergessen. Es muss viel mehr hinter dem Welpen stecken, sonst wäre er nicht wo er ist. Doch ich scheue davor zurück. Einen guten Freund könnte ich gebrauchen, aber ob er dafür wirklich geeignet ist? Eigentlich mag ich ja lieber Katzen...
18.1.19 16:07


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung